Letzte Vorbereitungen - erste Aufbauarbeiten

Nachdem im OK die letzten Vorbereitungen laufen, werden auf dem Wettkampfplatz die ersten Anlagen aufgestellt. So  bauten anfangs August sieben Handwerker vom TV Neuwilen  die vom Eidg. Nationalturnverband vorgegebene, zwanzig Meter  lange Steinstossanlage, unter den wachsamen Augen von OK Präsident Otto Brändli, auf. 
Die Nationalturner testeten die Anlage mit grosser Freude am 18. August  das erste Mal. Der Heimvorteil soll ja auch genutzt werden. Das Gelände wurde nach der Weizenernte von Ralph Hahn angesät. Jetzt hofft man nur noch auf hin und wieder etwas Regen damit die Anlage nicht von einer Wüstenlandschaft umgeben ist. Wer das Resultat der ersten Aufbauarbeiten gerne mal unter die Lupe nehmen möchte, der kann dies gerne Dienstag  von 18.45 Uhr – 20.15 Uhr und Samstags von  9.30Uhr – 11.30 Uhr, während eines Besuches im Training der Nationalturner tun.

Ebenso nimmt auch der Gabentempel Gestalt an.  Gabenchef Ruedi Engeli  und sein Team sind fleissig am die Gaben zusammenstellen damit keiner leer ausgeht. So steht nun auch der Lebendpreis der Kategorie L3 fest. Es handelt sich um das Limousin Kalb Selina und steht im Stall von Roland Forster. Seine Tochter Katharina betreut es bis und mit dem 8.September. Als Sponsoren konnten Ehrenmitglieder des TV Neuwilen, welche aktuell in der Männerriege aktiv sind, gewonnen werden. Roland Vögeli war für die Rekrutierung dieser verantwortlich. Herzlichen Dank!
v.l.n.r. Gabenchef Ruedi Engeli, Katharina Forster,
Roland Vögeli und Lebendpreis L3 Kalb Selina